"Schrott wird flott"

Hier könnt ihr eure eigenen LJ-Projekte vorstellen und über Fortschritte und Rückschläge berichten. Bitte nur Fragen die, die Projekte betreffen.

Moderator: Gatito

Forumsregeln
Spielregeln Projekte
...ist alles wirklich ganz einfach!
Wie wir alle wissen sind unsere LJs mehr als nur Autos.
Ob wir's wollen oder nicht, werden sie frueher oder spaeter irgendwie zu Projekten.
Normalerweise besteht dabei die Aufgabe den LJ in einen fahrbereiten Zustand zu erhalten, was nicht immer leicht ist (aber dank der vielen LJ-Freunde hier und mit Hilfe von 'Fragen zur Technik' machbar!)
Hin und wieder aber landet eine Ellie in den Haenden eines kreativen LJ-Freundes, der etwas mehr vorhat: Sei es eine Totalrestauration, eine dezente Hoeherlegung, ein gewagter Motortausch oder eben eine andere Verschoenerung...
Wenn Euer LJ also so ein Projekt geworden ist (oder Ihr vielleicht gerade damit angefangen habt ein bisschen zu planen) dann nix wie rein in die 'Projekte'.
Der Uebersicht halber gibt es nur eine Regel: Pro LJ nur ein Thread.
Wer mehr LJs hat darf auch mehr Threads starten.
Auf diese Weise sieht man immer wer wo gerade welchen Fortschritt gemacht hat und aus eigener Erfahrung findet man alles nachher viel einfacher...
Ansonsten darf alles rein was zum Projekt gehoert: Bilder, Berichte, Fragen, Kommentare. Wer sein Projekt allerdings verkaufen will macht das natuerlich woanders...
Und zu guterletzt noch: Dass wir alle nett zueinander sind, versteht sich ja von selbst. Und vor allem hier, denn jeder ist stolz auf sein Projekt, nicht wahr?

Viel Spass,
Christian

"Schrott wird flott"

Beitragvon Schlammhopser » Dienstag 30. Dezember 2014, 09:00

Hallo miteinander,

heute finde ich endlich mal die Zeit ein paar Bilder von der Restaurierung meines LJ´s einzustellen.
Angefangen hatte ich im April 2013.
Für 350,-€ erstand ich ca. 1.500 kg "Mischabfälle", die 1980 in Japan unter der Bezeichnung "LJ 80" hergestellt wurden:
Sozusagen fast 2 LJ´s: 2x Rahmen mit Briefen, 2x Karosserie und Kistenweise Einzelteile - allerdings ohne Scheibenrahmen und ohne brauchbare Front.

Bild

Bild

Der Verkäufer hat mir freundlicherweise mit einem Bagger beim Aufladen geholfen
:hands:
Nur gut, das uns beim Heimtransport niemand mit Uniform angehalten hat - ich befürchte, dass wäre teuer geworden!
...ein guter Deal - wie sich bald herausstellte, denn die "inneren Werte" waren durchaus ok: der Motor lief, das größere der beiden Wracks bewegte sich aus eigener Kraft.



Bild

Ich hatte bereits "einschlägige" Erfahrungen im Schrauben; bin 15 Jahre lang mit einem LJ kreuz und quer durch den Alltag & Europa gekurvt und habe dabei rund 170.000 km damit zurück gelegt.

Aber zurück zur "Baustelle":
Ziel war es, den LJ möglichst dauerhaft wiederherzustellen.
Dazu waren insgesamt ca. 420 Arbeitsstunden nötig.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Insgesamt habe ich 8 Zopfbürsten für die Flex verbraten (...ist meiner Meinung nach besser als Sandstrahlen)...
38 Trennscheiben verschlissen und eine 10-Liter-Flasche Sauerstoff verbraucht (...um die Restaurationsversuche des Vorbesitzers großflächig heraus zu schneiden und zu brennen!!!)
4 Liter phosphathaltige Grundierung verpinselt...
2 kg Mike Sanders Korrosionsschutz - Fett verteilt:

Bild
Um das Mike Sanders Fett im Rahmen zu verteilen habe ich diesen an einen Hang gestellt - von oben heißes Fett reingegossen, bis es unten wieder heraus lief.
Dann den Rahmen um 180° Grad gewendet und das Ganze wiederholt. Sollte gründlich genug sein :mrgreen:
Bild


Die 2. Karosserie war immerhin eine Grundlage für einen Neuaufbau:

Bild

Bild

Bild

Der Boden wurde komplett entfernt und die verbliebenen Elemente mit Profilen versteift.
Darauf wurden später Bleche aus Alu-Riffelblech geschraubt.
Als Schweller hab ich übrigens auf jeder Seite ein Winkelprofil (30 x 60 in 4 mm Stärke) verbaut - sozusagen als "Seitenaufprallschutz" :lol: .

Bild

Die beiden Radkästen hinten wurden aus Edelstahlblech gekantet.

Bild

Bild

Bild

Das komplette Heckteil inklusive der Aufnahme für die Heckklappe habe ich aus 2mm Stahlblech nachgebaut.
Soll ja stabil werden.
...über das nachgebastelte Heckblech hab ich eine ausführliche Anleitung in der Bastelecke gepostet...

Das Ergebnis sah dann so aus:
Bild
Die Front ist übrigens aus GFK.

Bild

Bild

Die 2-farben-Lackierung war übrigens nicht beabsichtigt:
So etwas entsteht eben, wenn 2 Personen lackieren und jeder denkt, dass der andere die Farbe gut umgerührt hat!

...ich habe mich erst einmal damit abgefunden und nenne den Farbton "shades of grey" :haha:

Wenn´s mich packt, mach ich nochmal neue Farbe drauf...!


Anfang Oktober 2013 wurde der LJ dann ohne Mängel vom TÜV abgenommen und angemeldet.
An diesem Tag bin ich dann auch wieder aus der Garage zurück in die Wohnung gezogen und habe mich gewundert, wie groß die Kinder in der Zwischenzeit geworden sind
:bonk:
Mal im Ernst:
Es ist schon so gut wie alles an Freizeit in den davor liegenden 6 Monaten für die Restaurierung "drauf gegangen".
Aber meine Frau hatte schon zu Beginn der Aktion mit den Worten gedroht:
"...wenn der Schrott in 2 Jahren nicht fährt, kommt alles wieder weg!"

Letztendlich hat sich das ganze gelohnt:
Für "nur" rund 2.000 € Materialkosten habe ich einen "fast" neuen LJ!
Und meine Söhne (...inzwischen 12 und 17), die eifrig mitgeholfen hatten,
kennen nun die Technik von einem Auto - wenn auch nicht auf dem letzten Stand der Entwicklungen
:mrgreen:

Ich wünsche allen einen schönen Rest vom alten - und einen guten Start ins neue Jahr!!!
Viele Grüße
Detlef

Bild
...der LJ mit den 4 Edelstahl - Eisbechern im Heckblech !!! :mrgreen:
Benutzeravatar
Schlammhopser
Matschlochsucher
 
Beiträge: 115
Registriert: Mittwoch 3. April 2013, 17:13
Wohnort: Nümbrecht

Re: "Schrott wird flott"

Beitragvon jwd » Dienstag 30. Dezember 2014, 14:46

Großartig, Detlef!

Shades of grey - ich schmeiß mich weg….. :mrgreen:

Sind das Smartsitze? Hast Du mal ein Foto, wie Du die verschraubt hast. Die haben doch eigentlich fest vernietete Schienen.

Gruß und guten Rutsch
Maik
Neben einem Hund ist ein Buch der beste Freund des Menschen. In einem Hund ist es zu dunkel zum lesen.
jwd
LJ80-Infiziert
 
Beiträge: 431
Registriert: Montag 4. Oktober 2010, 20:47
Wohnort: OWL

Re: "Schrott wird flott"

Beitragvon Rettich » Dienstag 30. Dezember 2014, 16:31

Hallo Kreisnachbar,
über das Kennzeichen GM-LJ80 muß ich mir jetzt ja keine Sorgen mehr machen, schön das es an einen Lj80 montiert ist, und nicht an einem Allerweltauto!
Ich sehe, das ich nicht der einzige bin der vom LJ80 nicht los kommt, bei mir steht aber die kpl. Restaurierung noch an!.
Toll das du wieder einen LJ zurück auf die Straße gebracht hast!, zumal bei der Ausgangsbasis, für den einen mag es nur ein Haufen Schrott sein, für uns sicher das beste Auto der Welt!. :anbet:

LG. aus Marienheide und einen Guten Rutsch
Christian :drive:
LJ80, weniger ist mehr, alles überflüssige ist zu vermeiden.
"My biggest worry is that when I die, my wife will sell all my parts for what I told her I paid for them"
Rettich
LJ80-Infiziert
 
Beiträge: 648
Registriert: Montag 12. Februar 2007, 09:11

Re: "Schrott wird flott"

Beitragvon LedererI » Dienstag 30. Dezember 2014, 20:05

Sehr schön. Immer wieder super und schön anzuschauen wenn ein lj wieder erwacht :appl: :drive:
Wer später bremst fährt länger schnell ;-)
Benutzeravatar
LedererI
LJ80-Infiziert
 
Beiträge: 499
Registriert: Dienstag 6. Oktober 2009, 07:20
Wohnort: Oberpfalz 92706

Re: "Schrott wird flott"

Beitragvon Schlammhopser » Mittwoch 31. Dezember 2014, 13:12

Hallo Maik,

jo - da sind Sitze vom Smart 42 drin.
Modellreihe 450; 2 Stück für 50,-€ :dafür: vom Schrott

Die Sitzschienen sind aber nicht vernietet gewesen - sondern sind pro Schiene mit 2 Inbusschrauben (M8) verschraubt.
Da ich die Konsole für die Sitze wegen dem Alu-Riffelblech Boden sowieso neu machen musste,
hab ich die halt den Sitzen / Schienen angepasst.
Man(n) sitzt auch mit 189cm Körpergröße relativ bequem:
..."bequem" definiert sich beim LJ für mich so:
Es schlafen einem keine Körperteile ein und auch nach einer Stunde bekommt man immer noch keinen Krampf... :hands:

Hab mal 2 Bilder von den Sitzbefestigungen eingestellt:
Bild

Bild

Hallo Christian,
Grüße zurück nach Marienheide!
...war ehrlich gesagt überrascht, dass das Kennzeichen noch frei war und hab´s daher schon reserviert,
als ich noch nicht mit der Renovierung angefangen hab.

Viele Grüße & guten Rutsch!!!
Detlef
...der LJ mit den 4 Edelstahl - Eisbechern im Heckblech !!! :mrgreen:
Benutzeravatar
Schlammhopser
Matschlochsucher
 
Beiträge: 115
Registriert: Mittwoch 3. April 2013, 17:13
Wohnort: Nümbrecht

Re: "Schrott wird flott"

Beitragvon jwd » Mittwoch 31. Dezember 2014, 19:59

Danke für die Rückmeldung, Detlef.
Die Fotos helfen mir weiter.
Bei meinen Smartsitzen sind die Schienen vernietet.

Ich habe das Thema aber erstmal vertagt. Der LJ sollte ja von meinem Sohn an seinem 18. Geburtstag übernommen werden.
Leider ist der LJ in den letzten Jahren aber nicht mitgewachsen. Am Stichtag im November war mein Sohn 1,97m.
Ich habe Ihm nen 22 Jahre alten Volvo Kombi gekauft…..

Gruß
Maik
Neben einem Hund ist ein Buch der beste Freund des Menschen. In einem Hund ist es zu dunkel zum lesen.
jwd
LJ80-Infiziert
 
Beiträge: 431
Registriert: Montag 4. Oktober 2010, 20:47
Wohnort: OWL

Re: "Schrott wird flott"

Beitragvon Webbel » Freitag 2. Januar 2015, 12:18

Gratuliere, sieht gut aus der Kleine.

Ich heiße übrigens Wolfgang und komme auch aus Nümbrecht. Ich habe Dich auch schon mit dem LJ gesehen.
Ich habe auch einen LJ, meine "Purple Elli". Da hat man dann ein Auge auf sowas.
Ich habe mich dann also auch mal hier angemeldet.
Und mein Nummernschild hat jetzt wohl eine anderer. Ich habe Jahre Ausschau danach gehalten, zuletzt aber aus den Augen verloren.

Gruß und ein gutes neues Jahr, auch an alle anderen LJ-Freunde

Wolfgang
Webbel
Prospect
 
Beiträge: 11
Registriert: Freitag 2. Januar 2015, 10:22
Wohnort: Nümbrecht

Re: "Schrott wird flott"

Beitragvon Schlammhopser » Freitag 2. Januar 2015, 15:23

Hallo Wolfgang,

so klein ist die Welt!!!
Deinen "Purple Elli" hab ich auch schon mal gesehen! :daumen:
Und - sorry wenn ich Dir das Kennzeichen weggeschnappt habe.

Das Forum hier ist in vielerlei Hinsicht sehr hilfreich: Egal ob man Rat oder Ersatzteile braucht.
Ich bin hier bisher immer gut beraten und "beliefert" worden und konnte auch schon mal mit ein paar Teilen weiter helfen.

Ich wohne übrigens in Prombach (...nähe Oberwiehl).
Vielleicht kann man sich ja mal zum Fachsimpeln treffen - schick mir einfach eine PN, wenn Du Interesse hast...

Viele Grüße
Detlef
...der LJ mit den 4 Edelstahl - Eisbechern im Heckblech !!! :mrgreen:
Benutzeravatar
Schlammhopser
Matschlochsucher
 
Beiträge: 115
Registriert: Mittwoch 3. April 2013, 17:13
Wohnort: Nümbrecht

Re: "Schrott wird flott"

Beitragvon Webbel » Samstag 3. Januar 2015, 15:24

Tach Nachbar, auf einem Deiner Bilder ist ein Windrad zu sehen. Das kam mir irgendwie bekannt vor.
Ich komme aus Oberbierenbach :dance:
Gruß, Wolfgang
Webbel
Prospect
 
Beiträge: 11
Registriert: Freitag 2. Januar 2015, 10:22
Wohnort: Nümbrecht

Re: "Schrott wird flott"

Beitragvon DoppelT » Samstag 7. März 2015, 10:54

Hier ist noch einer aus Nümbrecht!
:guggstduhier:

http://kleinanzeigen.ebay.de/anzeigen/s ... 9-216-1526

Gruss Thomas
Der Teufel fährt ne rote Suse Bild

Treffen im Wilden Süden 2020: 03.-05.07.2020
Benutzeravatar
DoppelT
Wildsüdler
 
Beiträge: 1388
Bilder: 9
Registriert: Donnerstag 23. Mai 2013, 20:01
Wohnort: 72351 Geislingen

Re: "Schrott wird flott"

Beitragvon Nepomuk » Samstag 7. März 2015, 13:37

Hier sind beide Bremsbacken falsch montiert. Die Backenseite am Bremszylinder gehört an den Einsteller. So montiert ist die Bremswirkung geringer.

Bild
Gruß, Stefan

PS: https://youtu.be/bs5IPFeZaEM
5x Teilnehmer der Alpen-Tour, div Vogesen-Touren, 3040m Höhe erreicht
Suzukero Argentina Nr 4777
Pfälzer ist das höchste, was ein Mensch werden kann
Benutzeravatar
Nepomuk
Netzmeister I.R.
 
Beiträge: 2465
Bilder: 28
Registriert: Samstag 10. Februar 2007, 22:32
Wohnort: Vorderpfalz, Raum Speyer

Re: "Schrott wird flott"

Beitragvon Schlammhopser » Montag 9. März 2015, 12:52

Hallo Stefan,
recht hast DU!

...in der Zwischenzeit hab ich das (dank des Forums hier) auch "selbst" bemerkt - habe hier vor einiger Zeit mal einen Beitrag über "voreilende Bremsen" gelesen - bin in die Garage gehuscht - und hab festgestellt, das 6 von 8 Bremsbacken falsch rum drin waren!
:bonk:
Nachdem dieser Missstand behoben war, hab ich mich über die deutlich bessere Bremsleistung gefreut!

Rückblicken habe ich diesen Fehler wohl schon bei meinem ersten Suzuki regelmäßig gemacht.
Bei dem war die Bremswirkung absolut mies - auch mit nagelneuen Belägen.
...nun weis ich, warum das so war!
:kuckuck:

Viele Grüße,
Detlef
...der LJ mit den 4 Edelstahl - Eisbechern im Heckblech !!! :mrgreen:
Benutzeravatar
Schlammhopser
Matschlochsucher
 
Beiträge: 115
Registriert: Mittwoch 3. April 2013, 17:13
Wohnort: Nümbrecht

Re: "Schrott wird flott"

Beitragvon Nepomuk » Dienstag 10. März 2015, 20:02

Bei den Bremsen kann man nicht oft genug darauf hinweisen. Nicht jeder liest jeden Beitrag. :drive:
Gruß, Stefan

PS: https://youtu.be/bs5IPFeZaEM
5x Teilnehmer der Alpen-Tour, div Vogesen-Touren, 3040m Höhe erreicht
Suzukero Argentina Nr 4777
Pfälzer ist das höchste, was ein Mensch werden kann
Benutzeravatar
Nepomuk
Netzmeister I.R.
 
Beiträge: 2465
Bilder: 28
Registriert: Samstag 10. Februar 2007, 22:32
Wohnort: Vorderpfalz, Raum Speyer


Zurück zu Projekte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste