Die unendliche Geschichte

Hier könnt ihr eure eigenen LJ-Projekte vorstellen und über Fortschritte und Rückschläge berichten. Bitte nur Fragen die, die Projekte betreffen.

Moderator: Gatito

Forumsregeln
Spielregeln Projekte
...ist alles wirklich ganz einfach!
Wie wir alle wissen sind unsere LJs mehr als nur Autos.
Ob wir's wollen oder nicht, werden sie frueher oder spaeter irgendwie zu Projekten.
Normalerweise besteht dabei die Aufgabe den LJ in einen fahrbereiten Zustand zu erhalten, was nicht immer leicht ist (aber dank der vielen LJ-Freunde hier und mit Hilfe von 'Fragen zur Technik' machbar!)
Hin und wieder aber landet eine Ellie in den Haenden eines kreativen LJ-Freundes, der etwas mehr vorhat: Sei es eine Totalrestauration, eine dezente Hoeherlegung, ein gewagter Motortausch oder eben eine andere Verschoenerung...
Wenn Euer LJ also so ein Projekt geworden ist (oder Ihr vielleicht gerade damit angefangen habt ein bisschen zu planen) dann nix wie rein in die 'Projekte'.
Der Uebersicht halber gibt es nur eine Regel: Pro LJ nur ein Thread.
Wer mehr LJs hat darf auch mehr Threads starten.
Auf diese Weise sieht man immer wer wo gerade welchen Fortschritt gemacht hat und aus eigener Erfahrung findet man alles nachher viel einfacher...
Ansonsten darf alles rein was zum Projekt gehoert: Bilder, Berichte, Fragen, Kommentare. Wer sein Projekt allerdings verkaufen will macht das natuerlich woanders...
Und zu guterletzt noch: Dass wir alle nett zueinander sind, versteht sich ja von selbst. Und vor allem hier, denn jeder ist stolz auf sein Projekt, nicht wahr?

Viel Spass,
Christian
Benutzeravatar
Mark AC
Schlammcatcher
Beiträge: 74
Registriert: Freitag 30. August 2019, 21:44
Wohnort: 52080 Aachen

Re: Die unendliche Geschichte

Beitrag von Mark AC » Sonntag 6. Oktober 2019, 11:59

Nächster Schritt war dann der Kopf.

Nachdem ich mir einiges angelesen hatte habe ich mich entschlossen hier mal neue Ventile zu verbauen.

Bild

die verkokung war zwar noch nicht so extrem

Bild

aber nach dem Ausbau

Bild

war das Bild trotz vorheriger Reinigung nicht ganz so optimal

Bild

mann sieht deutlich einige Beschädigungen in der Dichtfläche (vor allem an der Auslassseite).

Bild

Da ich vorher schon den Wechsel fest gelegt hatte waren die Ventile und das Werkzeug bereit.

Bild

Schaftdichtungen abgenommen damit es etwas leichter geht.
Die Ventilführungen hatte ich mit den neuen Ventilen geprüft, waren ok

Bild

Handarbeit stand auf dem Plan.

Bild

Erst grobe Schleifpaste und dann fein nacharbeiten, dauerte natürlich etwas bis ich damit durch war.
Immer wieder Dichtflächenprüfung auf Masshaltigkeit und Beschädigungen

Bild

Schaftdichtungen erneuert

Bild

und Ventile eingesetzt. (Hier sieht mann auch das Ergebnis,hab mal wieder Fotos vergessen)

Bild

Die Ventilfedern waren masslich auch ok und konnten weiter genutzt werden.

Bild

Kipphebel gesäubert und Einstellschrauben ganz raus gedreht.
(Spiel muss ja sowieso neu eingestellt werden)

Bild

Welle und Hebel, gut geölt wie alles andere auch, eingesetzt

Bild

Zumindest optisch war es jetzt ok :laola:

Bild

Mark
Braucht jemand den heutigen Tag noch, oder kann der weg?

Bild
In diesem Auto schnallt man sich nicht an, hier wird gestorben wie ein Mann!
Ich habe keine Angst vor dem Tod, ich will nur nicht dabei sein wenn es passiert.

Benutzeravatar
Mark AC
Schlammcatcher
Beiträge: 74
Registriert: Freitag 30. August 2019, 21:44
Wohnort: 52080 Aachen

Re: Die unendliche Geschichte

Beitrag von Mark AC » Sonntag 12. Juli 2020, 10:36

Nach langem Winterschlaff :attachment: hab ich mich doch wieder aufgerafft
und hab den Wagen meiner Frau aus der Garage verbannt.
Da die Karosse sich nicht selbst weiter bearbeitet hat und unter jedem kleinen Stück
Spachtel und Dichtmasse das nächste Loch lauert stelle ich jetzt die weiteren Bilder
vom Motoraufbau ein.
Zuerst Verteilergehäuse und Zylinderkopfseitendeckel in Schuss gebracht.

Bild

Bild

Danach dann mit dem Zusammenbau auf dem Motorständer begonnen.

Bild

fehlende Teile (Ölpumpe und Wasserpumpe ergänzt, habe mich für Neuteile entschieden.
Ob ich die alten aufarbeite weis ich noch nicht, gehen erst mal in die tiefen der Teilevorräte ein.
Bild

Lima-Halter und Spannarm sowie Wassereinlassrohr montiert.

Bild

Kurbelwellenlagerdeckel gestrahlt, lackiert und mit neuen Wellendichtring.

Bild

Das Ölsumpfsieb gründlich gereinigt, mit neuem O-Ring montiert, die saubere Dichtfläche mit
Silikondichtmasse wieder versaut. ;)
Korkdichtung aufgesetzt, noch mehr Silikondichtmasse drauf geschmiert und Deckel zu gemacht. :)

Bild

Bild

Bild

Motorhalter angebracht, damit war von unten soweit alles klar.

Bild

Dann noch die Lichtmaschine eingesetzt. Ölfilter aufgeschraubt.
(Und irgendwann hatte ich auch den Öldruckschalter eingesetzt) :D

Bild

so für die weiteren Sachen muss ich heute noch meine Bilder sortieren.
(Der Motor ist schon drin inkl. restlichem Antriebsstrang)

Mark
Braucht jemand den heutigen Tag noch, oder kann der weg?

Bild
In diesem Auto schnallt man sich nicht an, hier wird gestorben wie ein Mann!
Ich habe keine Angst vor dem Tod, ich will nur nicht dabei sein wenn es passiert.

YunLung
Matschlochsucher
Beiträge: 106
Registriert: Dienstag 28. Mai 2019, 14:43

Re: Die unendliche Geschichte

Beitrag von YunLung » Montag 13. Juli 2020, 10:00

Sehr gut!

Wann darf ich meinen MOtor zum Aufhübschen herbringen?

:Knutsch:

Benutzeravatar
Mark AC
Schlammcatcher
Beiträge: 74
Registriert: Freitag 30. August 2019, 21:44
Wohnort: 52080 Aachen

Re: Die unendliche Geschichte

Beitrag von Mark AC » Montag 13. Juli 2020, 15:57

Hallo Chrischan

wenn das ernst sein sollte gerne, ich denke wir sollten uns hier immer unterstützen.
Ich bin für so etwas immer zu haben da das aufbereiten eigentlich das ist was mir
den meisten Spass macht bin ich immer für so etwas zu haben.
Das war auch der Grund den LJ zu restaurieren.
Ganz nach dem Motto: "Der Weg ist das Ziel"

Also her damit wenn es ernst gemeint ist.
Ich habe im September 3 Woche Urlaub, das reicht für so etwas.

Ich werde wohl auch am Sauerlandtreffen teilnehmen.
Dann kann man das mal besprechen.

Mark
Braucht jemand den heutigen Tag noch, oder kann der weg?

Bild
In diesem Auto schnallt man sich nicht an, hier wird gestorben wie ein Mann!
Ich habe keine Angst vor dem Tod, ich will nur nicht dabei sein wenn es passiert.

Benutzeravatar
Mark AC
Schlammcatcher
Beiträge: 74
Registriert: Freitag 30. August 2019, 21:44
Wohnort: 52080 Aachen

Re: Die unendliche Geschichte

Beitrag von Mark AC » Montag 13. Juli 2020, 19:14

Und weiter geht´s.

Vor dem Einsetzen in den Rahmen eine neue Kupplung montiert.

Bild

Motor eingebaut und mit Getriebe verbunden.

Bild

Zylinderkopf, Anlasser und Benzinpumpe montiert.

Bild

Morgen gehts dann weiter mit Ansaugbrücke, Auslasskrümmer und Zahnriemen. :ww:

Mark
Braucht jemand den heutigen Tag noch, oder kann der weg?

Bild
In diesem Auto schnallt man sich nicht an, hier wird gestorben wie ein Mann!
Ich habe keine Angst vor dem Tod, ich will nur nicht dabei sein wenn es passiert.

YunLung
Matschlochsucher
Beiträge: 106
Registriert: Dienstag 28. Mai 2019, 14:43

Re: Die unendliche Geschichte

Beitrag von YunLung » Dienstag 14. Juli 2020, 09:40

Moin, Mark!

Vielen Dank für das Angebot!

Von mir war das nicht wirklich ernst gemeint.
Ich mache das gerne selbst! Allerdings ist meine Zeit (genau wie bei dir) stark limitiert.
Meine Töchter sind beide in ihrem Sport sehr aktiv und dafür gehen eine Menge Wochenende im Jahr drauf.
Im Winter weniger, aber auch.

Ich hoffe, dass ich meinen LJ im Winter mal teilzerlege, am Häusschen ein paar Dinge erledigt bekomme (inklusive neuem Lack) und dabei auch den Motor mal teil-öffne und nach dem Rechten schaue.

Derzeit hat er Zündaussetzer und ich habe es seit fast 2 Wochen nicht geschafft nachzuschauen. Wird nur ne Kleinigkeit sein, aber auch dafür muss man ja Zeit haben!


Ich schaue mir aber gern deine Arbeiten hier weiter an und freue mich, dass das weitergeht!


Chrischan

Benutzeravatar
Mark AC
Schlammcatcher
Beiträge: 74
Registriert: Freitag 30. August 2019, 21:44
Wohnort: 52080 Aachen

Re: Die unendliche Geschichte

Beitrag von Mark AC » Dienstag 14. Juli 2020, 17:50

OK Chrischan dann lass ich mich nicht "lumpen"

hier die nächsten Bilder.

Ventildeckel von Innen vorher / Nachher

Bild
Bild

neue Dichtung für den Abscheider der Ventildeckelentlüftung

Bild

Ventildeckel von außen vorher / Nachher

Bild
Bild

Übrigens man sieht ja in meinen Bildern immer wieder etwas abgeklebtes.
Ich habe bis jetzt fast ausschließlich Kreppband benutzt. Günstig, einfach zu verkleben,
schnell ab zu bekommen und hält beim Strahlen gut aus. Vorteil gegenüber normalem
Gewebeband ist das der Kleber leichter wieder runter geht und keine Rückstände bleiben.

Mark
Braucht jemand den heutigen Tag noch, oder kann der weg?

Bild
In diesem Auto schnallt man sich nicht an, hier wird gestorben wie ein Mann!
Ich habe keine Angst vor dem Tod, ich will nur nicht dabei sein wenn es passiert.

hot-rod
9x-Poster
Beiträge: 9
Registriert: Sonntag 16. Januar 2011, 12:45
Wohnort: Lebkoungcity
Kontaktdaten:

Re: Die unendliche Geschichte

Beitrag von hot-rod » Dienstag 14. Juli 2020, 21:25

:daumen: Respekt, das iss ne echt saubere Arbeit die du da machst. Aber du hast recht; einmal RICHTIG und dann isses gut ;) So mach ich das auch immer......naja, meistens.... Hab für meinen PickUp auch gut 2 1/2 Jahre gebraucht bis ich fertig war :spinnt:


gruß hot-rod

Benutzeravatar
Mark AC
Schlammcatcher
Beiträge: 74
Registriert: Freitag 30. August 2019, 21:44
Wohnort: 52080 Aachen

Re: Die unendliche Geschichte

Beitrag von Mark AC » Mittwoch 15. Juli 2020, 18:07

Danke für die Blumen
ich hoffe das er später auch so gut läuft.
Davon abgesehen hab ich ja Gott sei Dank die Zeit
und bin nicht darauf angewiesen. Ist halt Nostalgie.
Meine letzte Fahrt in einer Suse ist fast 30 Jahre her. :cry:
Das Teil hier hab ich ja in Teilen bekommen.

Mark
Braucht jemand den heutigen Tag noch, oder kann der weg?

Bild
In diesem Auto schnallt man sich nicht an, hier wird gestorben wie ein Mann!
Ich habe keine Angst vor dem Tod, ich will nur nicht dabei sein wenn es passiert.

Benutzeravatar
Mark AC
Schlammcatcher
Beiträge: 74
Registriert: Freitag 30. August 2019, 21:44
Wohnort: 52080 Aachen

Re: Die unendliche Geschichte

Beitrag von Mark AC » Mittwoch 15. Juli 2020, 18:44

Kommen wir zum Krümmer

sah im Rohzustand in etwa so aus (hab mal wieder Fotos vergessen und mit Reservematerial nachgestellt).

Bild

nach dem Strahlen die typischen Risse Zylinder 3.
von Hand Ausgefräst fürs schweißen.

Bild

ich weis auch das so etwas schnell in die Hose gehen kann.
Deshalb hab ich mir Rat bei einem Profi geholt und das jetzt mal getestet.

1. vor dem Schweißen Nahtstelle bis auf 2 mm ausfräsen. (V-förmig)
2. Krümmer auf 250° bis 300° vorheizen.
3. in mehreren lagen mit Gusselektroden schweißen.
Dabei Krümmer nicht zu stark abkühlen lassen (notfalls nachheizen)
Hab ich auf einer extra angeschafften Herdplatte die fas Rot anlief zwischenzeitlich gemacht
4. In vorgeheiztem Sand komplett abgedeckt langsam abkühlen lassen.
5. bei zirka 100° bis 150° Naht schleifen, danach wieder in den Sand zum auskühlen.

das sollte helfen das das Gefüge gleichmäßig bleibt und nicht direkt neben der Naht wieder
reißt, wie es sonst oft der Fall ist.

Krümmer mit Hochtemperaturfarbe lackiert (soll bis 900° ohne Verfärbung halten)

Dichtung drauf.

Bild

Krümmer montiert (hier sieht man den Bereich ganz gut

Bild

Auspuffsammelrohrdeckel (was für ein Name :roll: ) vorher

Bild

und nachher montiert.

Bild

Mark
Braucht jemand den heutigen Tag noch, oder kann der weg?

Bild
In diesem Auto schnallt man sich nicht an, hier wird gestorben wie ein Mann!
Ich habe keine Angst vor dem Tod, ich will nur nicht dabei sein wenn es passiert.

Benutzeravatar
Mark AC
Schlammcatcher
Beiträge: 74
Registriert: Freitag 30. August 2019, 21:44
Wohnort: 52080 Aachen

Re: Die unendliche Geschichte

Beitrag von Mark AC » Donnerstag 16. Juli 2020, 20:46

Das nächste Kapitel ist dann der Zahnriemen und alles drum herum.
Leider waren auch diese Blechteile nicht mehr ganz so gut in Schuss :sad:

Bild

Bild

ein paar Strahlperlen und etwas Farbspray später sah es dann gar nicht mehr so schlecht aus.
Mit neuem Riemen und Spannrolle machte alles schon einen recht guten Eindruck.

Bild

Deckel drauf

Bild

"Umgebungsgasverwirbeler" montiert

Bild

das wars für Heute :ww:

Mark
Braucht jemand den heutigen Tag noch, oder kann der weg?

Bild
In diesem Auto schnallt man sich nicht an, hier wird gestorben wie ein Mann!
Ich habe keine Angst vor dem Tod, ich will nur nicht dabei sein wenn es passiert.

Benutzeravatar
Mark AC
Schlammcatcher
Beiträge: 74
Registriert: Freitag 30. August 2019, 21:44
Wohnort: 52080 Aachen

Re: Die unendliche Geschichte

Beitrag von Mark AC » Freitag 17. Juli 2020, 20:01

Hier jetzt noch ein anderes Thema

Die Kardanwellen zwischen Zwischengetriebe und Achsen sowie Getriebe.

Das ein oder andere Gelenk hatte etwas Spiel. Zudem sahen die Dinger nicht mehr so Gesund aus.

Bild

Bild

Zuerst mal demontiert.

Bild

30er Stecknuss unten und 17er oben. (Geht auch im Schraubstock)
Nicht vergessen die Sicherungsringe vorher zu entfernen!!!!

Bild

Ab in die Strahlanlage. :D (hab ich schon fast vermisst)

Bild

Für die Passungen hab ich einfach entsprechend große Schlauchstücke aus dem Baumarkt besorgt.

lackiert und neue Lager eingepresst (nach dem lackieren hab ich mal wieder die Fotos vergessen)

Bild

ich denke das Ergebnis kann sich sehen lassen.

Bild

Bild

Bild

Ich hätte fast noch was vergessen. Die neuen Gelenke hatten breitere
Sicherungsring und leicht geänderte Nuten. Ich habe deshalb jeweils auf
der Innenflächen der Gabeln jeweils 1 mm abgenommen (also von 43mm
auf 45 mm vergrößert) sonst passen die günstigen Kreuzgelenke nicht.
in den beiden folgende Fotos sieht man links den alten und rechts den neuen Sicherungsring

Durchmesser

Bild

Dicke

Bild

Mark
Braucht jemand den heutigen Tag noch, oder kann der weg?

Bild
In diesem Auto schnallt man sich nicht an, hier wird gestorben wie ein Mann!
Ich habe keine Angst vor dem Tod, ich will nur nicht dabei sein wenn es passiert.

Rettich
LJ80-Infiziert
Beiträge: 660
Registriert: Montag 12. Februar 2007, 09:11

Re: Die unendliche Geschichte

Beitrag von Rettich » Samstag 18. Juli 2020, 06:24

Hallo Mark AC,
bei den Kardanwellen mußt Du darauf achten, das diese wieder richtig zusammen gesteckt werden,
Die Welle und die Kopfstücke sind nach dem Wuchten jeweils mit einer kleine Markierung (Bohrung)
versehen worden.

LG. Christian :drive:
LJ80, weniger ist mehr, alles überflüssige ist zu vermeiden.
"My biggest worry is that when I die, my wife will sell all my parts for what I told her I paid for them"

Benutzeravatar
Mark AC
Schlammcatcher
Beiträge: 74
Registriert: Freitag 30. August 2019, 21:44
Wohnort: 52080 Aachen

Re: Die unendliche Geschichte

Beitrag von Mark AC » Samstag 18. Juli 2020, 09:00

Sorry hatte ich vergessen zu erwähnen. :rechtgeb:
Deshalb auch wie vorab erwähnt für die neuen Kreuzgelenke von
der Gabelinnenseite jede Seite 1 mm und nicht einseitig 2 mm
abnehmen um auf 45 mm lichte Weite zu kommen.
Da ich denke das der Hinweis wichtig ist hab ich mir noch mal eine
Welle rausgesucht um den Punkt auch bildlich fest zu halten.

Bild

Mark
Braucht jemand den heutigen Tag noch, oder kann der weg?

Bild
In diesem Auto schnallt man sich nicht an, hier wird gestorben wie ein Mann!
Ich habe keine Angst vor dem Tod, ich will nur nicht dabei sein wenn es passiert.

Benutzeravatar
Mark AC
Schlammcatcher
Beiträge: 74
Registriert: Freitag 30. August 2019, 21:44
Wohnort: 52080 Aachen

Re: Die unendliche Geschichte

Beitrag von Mark AC » Samstag 18. Juli 2020, 19:03

Neues Kapitel.

Die Mittelbremse oder auch Parkbremse.

Der erste Eindruck vom Zwischengetriebe wie auch von der Bremse war nicht berauschend.

Bild

offen war ich dann doch positiv überrascht.

Bild

wie mann auf dem folgenden Bild sieht war eigentlich alles nur leicht verschmutzt, aber sonst
in einem guten Zustand. Ich denke mein Vorbesitzer wusste das das Bauteil nicht zu oft genutzt
werden sollte und auch das es nicht ganz den Erwartungen an eine Handbremse entspricht.

Bild

Trotzdem alle Teile ausgebaut und gereinigt wie auf dem folgenden Bild
Vorher und Nachher (lasst euch von dem Bild nicht täuschen,
das gereinigte Teil ist auch noch eloxiert, warum das auf dem Bild so blass
ist weis ich nicht. In natura ist es auch noch gelblich)
Bild

Grundplatte von außen vor der Reinigung.

Bild

und nachher. Man sieht noch den Originalaufdruck. Da brauchts keine neue Farbe kann so bleiben.

Bild

Aufgearbeitet Innereien mit neuen Belägen.

Bild

Und alles auf der Grundplatte montiert.

Bild
Bild

Zu Schluss alles auf dem Zwischengetriebe angeflanscht.

Bild

Von der Trommel hab ich mal wieder das Foto vergessen,
sieht man später auf dem montierten Getriebe.

Mark
Braucht jemand den heutigen Tag noch, oder kann der weg?

Bild
In diesem Auto schnallt man sich nicht an, hier wird gestorben wie ein Mann!
Ich habe keine Angst vor dem Tod, ich will nur nicht dabei sein wenn es passiert.

Antworten