Resto eines LJ80 Van

Hier könnt und solltet ihr euch kurz vorstellen. Sagt wie ihr zum LJ80 gekommen seid oder warum ihr euch dafür interessiert. Nur Mut, hier beißt keiner!

Moderatoren: DoppelT, Skipper

Antworten
JM17
6x-Poster
Beiträge: 6
Registriert: Freitag 19. Februar 2021, 18:31

Resto eines LJ80 Van

Beitrag von JM17 » Freitag 19. Februar 2021, 18:57

N'Abend Jungs,

über die letzten Wochen habe ich bereits passiv "mitgelesen", nun werde ich bei Euch dann hoffentlich "aktiv".

Seit längerem schlummerte der 1. Hand LJ80 Station Waggon meines Grossvaters in einer Ecke der Halle, nun wird er restauriert. Auto ist von 1980 mit allen Rechnungen, Dokumenten, Werkzeug und Bedienungsanleitungen von damals und hat erst ca. 27tkm runter. Also eine echte "Ersthand- und Erstlackperle" :lol: Wenn das Ding nicht von meinem Opa als "Arbeitsgerät" auf der Berghütte missbraucht wurde. Führte zu - halbswegs - überschaubarem Rost, aber doch leider zu einigen Beulen. Leider auch einer in der Hecktüre. Positiv aber, an dem Auto hat sich noch keiner versucht und es ist wirklich alles noch original gewesen (selbst die wunderbar durchnummerierten Schrauben der Suzuki-Jungs).

Wie auch immer - aus eher emotionalen Gründen - wird das Ding nun "frame-off" wieder komplett neu aufgebaut. Die letzten Wochen haben wir ihn bereits komplett auseinander genommen und gestrahlt. Nun geht es ans Teile suchen und sammeln.....Könnte ich hier bereits Fotos einstellen (das System sagt immer die Datei wäre mit 500kb zu gross) würde ich den Stand auch zeigen.

Werde die kommenden Tage einen Thread zum Auto aufmachen und noch viele Fragen stellen und den Fortschritt dokumentieren. Anfangs werden aber sicher die Fragen dominieren, etwa wo bekomme ich vernünftige Bleche her:
- Hecktür oder Hecktürblech
- Seitenteile unter den Fensterausschnitten
- C-Säule

Und Dinge wie:
- Tank
- Auspuff
- Blinker, Scheinwerfer
- Sitzstoff / Bezug für die Frontsitze (also die "Flechtnarbe" der Mittelbahn)
- Scheibendichtungen
usw usw usw .....


Bin also für jeden Tip oder Teile dankbar (also empfohlene Teilehändler oder aus dem eigenen Fundus)..... :beer:

Bester Gruss
Oliver


PS
Da an meinem Auto noch alle Aufkleber vorhanden, an der originalen Stelle kleppten und als Vorlage noch dienten, habe ich ein paar komplette Sätze in guter Qualität drucken lassen. Falls da also Interesse besteht, könnte ich zumindest auch bereits etwas helfen......

Benutzeravatar
Rettich
LJ80-Infiziert
Beiträge: 673
Registriert: Montag 12. Februar 2007, 09:11

Re: Resto eines LJ80 Van

Beitrag von Rettich » Samstag 20. Februar 2021, 10:13

Hallo Oliver,
Herzlich willkommen hier im Forum, sehr gute Entscheidung den LJ80 Van zu restaurieren, zumal mit der Vor-Geschichte.
Mit den Ersatzteilen wird es sicher nicht leicht werden, gerade auch bei Teilen für den Van.
Neu bei Suzuki gibt es fast nichts mehr, Rep.-Blech werden angeboten, speziell für den Van aber nicht, manche Teile passen von Cabrio.
Wenn man einen LJ restaurieren möchte dann wir man automatisch zu einem Jäger und Sammler,
Hechtüren tauchen ganz selten mal bei Ebay Kleinanzeigen auf, das ist aber wirklich selten, man muss etwas Geduld mitbringen.
Den Original Bezugsstoff zu finden ebenso, hier lohnt es sich vielleicht im Web oder auf Messen nach ähnlichen Material zu suchen.
Du wirst sicherlich viele Teile selber anfertigen ,oder anpassen/Umbauen müssen, aber auch das macht viel Spaß.
Ich wünsche dir viel Spaß und Erfolg beim restaurieren.
LG. Christian :drive:
LJ80 Less is more

Benutzeravatar
Rettich
LJ80-Infiziert
Beiträge: 673
Registriert: Montag 12. Februar 2007, 09:11

Re: Resto eines LJ80 Van

Beitrag von Rettich » Samstag 20. Februar 2021, 13:26

Hallo Oliver,
ganz vergessen, schau mal bei YouTube: unter Yorkshire Car Restauration, dort wird ein LJ80 Van restauriert.

LG. Christian :drive:
LJ80 Less is more

JM17
6x-Poster
Beiträge: 6
Registriert: Freitag 19. Februar 2021, 18:31

Re: Resto eines LJ80 Van

Beitrag von JM17 » Sonntag 21. Februar 2021, 12:46

Guten Morgen & Danke für den Hinweis der Resto des Vans,

Vor der eigentlichen Arbeit ist mir nicht Bange, am Ende ist das ja alles recht überschaubar und intelligent von den damaligen Ingenieuren gemacht worden.

Die Ersatzteilsuche ist aber in der Tat etwas "sportlicher". Man sieht recht viel Blechzeugs mit eher mässiger Reputation und kaum umfassende Händler. Der holländische Anbieter scheint am besten sortiert zu sein, hat aber in gewisser Weise "Apothekenpreise". Das ist mitunter auf dem gleichen Level wie Teile von deutschen Premiumanbieter aus dem Süden :shock:

Die Frage wird sein, wo ich mit optischen Unzulänglichkeiten auskommen kann und wo ich eine gewisse finanzielle Leidensfähigkeit mitbringe. Ökonomisch ist das eh Unsinn, was ich da gerade mache ;)

Ich werde mal berichten, wie es weiter geht......

Bester Gruss
Oliver

PS...
Bin immer noch sehr an Teilen und empfohlenen Adressen interessiert....will bald anfangen die Teile zu bestellen.

JM17
6x-Poster
Beiträge: 6
Registriert: Freitag 19. Februar 2021, 18:31

Re: Resto eines LJ80 Van

Beitrag von JM17 » Sonntag 21. Februar 2021, 13:06

...das mit dem Bilder einstellen mit der Forumssoftware scheint mich zu überfordern ... :(

JM17
6x-Poster
Beiträge: 6
Registriert: Freitag 19. Februar 2021, 18:31

Re: Resto eines LJ80 Van

Beitrag von JM17 » Sonntag 21. Februar 2021, 13:06

....

Benutzeravatar
hoschi
LJ80-Infiziert
Beiträge: 275
Registriert: Mittwoch 21. Dezember 2016, 12:58
Wohnort: double-u-upper-valley

Re: Resto eines LJ80 Van

Beitrag von hoschi » Sonntag 28. Februar 2021, 12:05

hallo und herzlich willkommen hier bei uns...
eine tolle vorstellung von dir und dem lj...super...
1te hand, 27tlm, ein echter low miler, viel erfolg beim weiteren aufbau...
Ve-ge'ta-ri-er <[ve-] m.; s-, -> Bed. i.d. Sprache der Indianer, schlechter Jäger
Echte Männer benutzen keinen Schirm. Sie werden nass, verfluchen das düdeldüdi...., erkälten sich und sterben!

Benutzeravatar
DoppelT
Wildsüdler
Beiträge: 1448
Registriert: Donnerstag 23. Mai 2013, 20:01
Wohnort: 72351 Geislingen
Kontaktdaten:

Re: Resto eines LJ80 Van

Beitrag von DoppelT » Donnerstag 4. März 2021, 17:47

JM17 hat geschrieben: Sonntag 21. Februar 2021, 13:06 ...das mit dem Bilder einstellen mit der Forumssoftware scheint mich zu überfordern ... :(
Wenn man es mal geschafft hat, ist es ganz einfach.

Ein herzliches Willkommen
Thomas
Der Teufel fährt ne rote Suse Bild

TÜV bis 12/22

Antworten