Umlenkhebel alternativer Umbau auf Kugellager 6203

Schreibe hier bitte alle Fragen zur Technik des LJ80, sicher kennt jemand dein Problem.

Moderator: Skipper

theyelloweljot
Matschlochsucher
Beiträge: 192
Registriert: Mittwoch 21. März 2007, 20:29
Wohnort: Villach, Österreich

Umlenkhebel alternativer Umbau auf Kugellager 6203

Beitrag von theyelloweljot » Sonntag 13. Januar 2008, 08:33

Ich habe immer wieder Probleme mit dem Umlenkhebel.
Zuerst war er eingerostet. (Den habe ich dann ausgetauscht)
Dann hatte er am Rahmen Spiel. (Habe dann eine neue Schraube reingemacht, oben und unten neue Beilagscheiben auf den Halter am Rahmen angeschweisst welche ich genau auf den Durchmesser der neuen Schraube aufgebohrt habe)
Nun habe ich das Problem das der Umlenkhebel wenn ich lenke sich auf und ab bewegt.

Hat irgendjemand eine alternative Lösung zu diesem Blöden Umlenkhebel ???
(Selbstbau ,..?)

Benutzeravatar
Felix
LJ80-Techniker
Beiträge: 1173
Registriert: Samstag 10. Februar 2007, 23:45
Wohnort: 57234 Wilnsdorf bei Siegen

Re: Umlenkhebel alternativer Umbau auf Kugellager 6203

Beitrag von Felix » Sonntag 13. Januar 2008, 11:00

Hi,

ich glaube die beste Lösung ist SJ-Lenkung einbauen, ist natürlich riesiger Aufwand. Sonst kannst du versuchen Kegelrollenlager in den L-Hebel einzubauen (hab ich auch schon gesehen) oder bei Suzuki ne neue Metallhülse bestellen und die einbauen (das mach ich immer). Dann ist eigentlich weitestgehend Ruhe.

Gruss Felix
Bild

Suzuki LJ80: Der Fahrer setzt die Grenzen, nicht das Fahrzeug

Lufthanseat02
Triebwerklackierer
Beiträge: 488
Registriert: Samstag 10. Februar 2007, 19:30
Wohnort: 55592 Desloch
Kontaktdaten:

Re: Umlenkhebel alternativer Umbau auf Kugellager 6203

Beitrag von Lufthanseat02 » Sonntag 13. Januar 2008, 11:36

Also das mit dem Umlenk-Hebel habe ich folgend gelöst.

Erstens das Ding mal ausgebaut und gereinigt, die Kupferhülsen inner mal genauer angesehen., waren die noch ok bin ich hingegangen und habe ein loch gebohrt und einen Fettnippel installiert, den bolzen wieder rein neue Radialwellendichtringe installiert. musst aber ein kleines loch oben am Wellendichtring reinmachen damit das fett sich durchdrückt.

Dann das ganze mit einer neuen schraube, die vorher mit kupferfett eingepinselt ordentlich festgezogen, die schraube muss aber genau saugend in den Bolzen vom Umlenkhebel passen, sonnst hast Du das kippen im umlenkhebel.

Vieleicht konnte ich Dir etwas helfen.

MFG
Michael
Take a different road
Nur über den Wolken ist man Frei
Endlich Scheibenbremse
......to be continiued
zu Später stunde auch mal peinlich.....

theyelloweljot
Matschlochsucher
Beiträge: 192
Registriert: Mittwoch 21. März 2007, 20:29
Wohnort: Villach, Österreich

Re: Umlenkhebel alternativer Umbau auf Kugellager 6203

Beitrag von theyelloweljot » Dienstag 15. Januar 2008, 19:09

das mit dem schmiernippel gefällt mir! wo hast du den reingemacht? (bild?)
bei meinen umlenkhebel ist kein wellendichtring sondern silkon drinn!
weißt du die größe des wellendichtringes??

theyelloweljot
Matschlochsucher
Beiträge: 192
Registriert: Mittwoch 21. März 2007, 20:29
Wohnort: Villach, Österreich

Re: Umlenkhebel alternativer Umbau auf Kugellager 6203

Beitrag von theyelloweljot » Donnerstag 17. Januar 2008, 18:10

also den schmiernippel hab ich mittlerweile reingemacht - jetzt bräuchte ich nur mehr die größe oder nummer der wellendichtringe!

Benutzeravatar
Felix
LJ80-Techniker
Beiträge: 1173
Registriert: Samstag 10. Februar 2007, 23:45
Wohnort: 57234 Wilnsdorf bei Siegen

Re: Umlenkhebel alternativer Umbau auf Kugellager 6203

Beitrag von Felix » Donnerstag 17. Januar 2008, 22:07

Hi,

die bekommst du beim freundlichen Suzuki-Händler! Sind noch nicht mal teuer...

Gruss Felix
Bild

Suzuki LJ80: Der Fahrer setzt die Grenzen, nicht das Fahrzeug

HBWayli
LJ80-Infiziert
Beiträge: 440
Registriert: Mittwoch 4. Juli 2007, 19:14
Wohnort: Verden bei Bremen

Re: Umlenkhebel alternativer Umbau auf Kugellager 6203

Beitrag von HBWayli » Samstag 19. Januar 2008, 14:41

hi bastler,

ich habe meinen umlenkhebel heute ausgebaut und bilde mir
ein das er lagersitze gedreht bekommt und dann wieder verbaut wird,
denke dann sollte diese elendige bastelei ein ende haben..

hat jemand damit schon erfahrungen gemacht?

ich berichte mehr wenn es umgebaut ist!
Seit September 2012 mit H Gutachten

Sven
Matschlochsucher
Beiträge: 166
Registriert: Sonntag 11. Februar 2007, 20:38
Wohnort: 28832 Achim

Re: Umlenkhebel alternativer Umbau auf Kugellager 6203

Beitrag von Sven » Sonntag 20. Januar 2008, 19:18

Hallo Waylon!
Wenn du jemanden mit einer Drehbank hast,dann hab ich auch noch einen Umlenkhebel.Meine schlagen auch immer aus,Albert hatte das auf unseren Treffen ja schon gesagt,wie das geht.
Ich glaube das war oben und unter Lager 6202.
Gruss Sven

HBWayli
LJ80-Infiziert
Beiträge: 440
Registriert: Mittwoch 4. Juli 2007, 19:14
Wohnort: Verden bei Bremen

Re: Umlenkhebel alternativer Umbau auf Kugellager 6203

Beitrag von HBWayli » Sonntag 20. Januar 2008, 19:46

diese blöde ewige einloggerei!

hi sven...

das war ein bastelwetter.....
mein licht geht wieder!
eine zuleitung war unterbrochen........
dafür kenne ich den lichtschalter nun genau!
was für eine messerei

leider war mein zahnriemen für den f10a falsch!
ich muß ihn tauschen!
dann mußte ich feststellen das ich werkzeug für ne hausrenovierung habe , aber einen Ölfilterschlüssel besitze ich nicht!
das mußte ich auf morgen verschieben!
aber ich habe ne menge geschafft, sogar ein zwei wehwechen am daimler konnte ich beheben!

lass mich erstmal an einem umlenkhebel basteln, sollte das klappen werde ich 2-3 weiter umbauen...nur muß ich genügend kaputte finden..

aber erstmal einen versuch...bevor ich mich zu weit aus dem fenster lehne

gruß waylon
Seit September 2012 mit H Gutachten

waddel
Schlammcatcher
Beiträge: 89
Registriert: Freitag 25. Mai 2007, 17:19

Re: Umlenkhebel alternativer Umbau auf Kugellager 6203

Beitrag von waddel » Sonntag 20. Januar 2008, 20:05

OffTopic:

@Wayli

link funktioniert nicht

Guck mal!

Gruß Carsten
Woher soll ich wissen, was ich denke, bevor ich höre, was ich sage?

Meine Meinung steht fest...bitte verwirrt mich nicht mit tatsachen!!!

HBWayli
LJ80-Infiziert
Beiträge: 440
Registriert: Mittwoch 4. Juli 2007, 19:14
Wohnort: Verden bei Bremen

Re: Umlenkhebel alternativer Umbau auf Kugellager 6203

Beitrag von HBWayli » Samstag 2. Februar 2008, 09:14

Hi...
so mein Umlenkhebel hat nun Lagersitze!

2 x 6203 Kugellager mit D=40mm, d=17mm, B=12mm, und eine Buchse ( Drehteil )
Ich habe beidseitig geschlossene Lager genommen ,damit auch kein Abschmieren mehr nötig ist!
Bei der von Nepomuk genannten Seite kostet so ein Lager 1Euro wenn richtig nachgesehen habe!
Es fehlen noch zwei Unterlegscheiben die erst nächste Woche vom gelbverzinken wieder kommen dann kann ich ihn endlich einbauen und ausprobieren! ich hoffe der umbau wird sich bewähren!

Eine einfache Zeichunng habe ich erstellt, werde sie nächste woche in ein pdf format umwandeln...

Bilder füge ich ein wenn sie in der Gallery freigegeben sind!

gruss waylon
Seit September 2012 mit H Gutachten

HBWayli
LJ80-Infiziert
Beiträge: 440
Registriert: Mittwoch 4. Juli 2007, 19:14
Wohnort: Verden bei Bremen

Re: Umlenkhebel alternativer Umbau auf Kugellager 6203

Beitrag von HBWayli » Sonntag 3. Februar 2008, 07:52

so hier die bilder

Bild

Bild
Seit September 2012 mit H Gutachten

Benutzeravatar
Felix
LJ80-Techniker
Beiträge: 1173
Registriert: Samstag 10. Februar 2007, 23:45
Wohnort: 57234 Wilnsdorf bei Siegen

Re: Umlenkhebel alternativer Umbau auf Kugellager 6203

Beitrag von Felix » Sonntag 3. Februar 2008, 10:06

Sauber! Ich glaube, das lass ich mir auch mal bauen....
Könntest du mal alle Masse posten? Wie der Hebel ausgedreht werden muss, wie die Buchse gedreht werden muss.
Danke!

Gruss Felix
Bild

Suzuki LJ80: Der Fahrer setzt die Grenzen, nicht das Fahrzeug

Bue
LJ80-Techniker
Beiträge: 782
Registriert: Samstag 10. Februar 2007, 19:06
Wohnort: 52457 Dürboslar, jeah

Re: Umlenkhebel alternativer Umbau auf Kugellager 6203

Beitrag von Bue » Sonntag 3. Februar 2008, 12:45

Das wäre echt fein, Wayli.
Wo alles steht, da fährt der Bü
"It is not a car, it is a state of mind"

HBWayli
LJ80-Infiziert
Beiträge: 440
Registriert: Mittwoch 4. Juli 2007, 19:14
Wohnort: Verden bei Bremen

Re: Umlenkhebel alternativer Umbau auf Kugellager 6203

Beitrag von HBWayli » Sonntag 3. Februar 2008, 14:56

Hi, ich habe wie gesagt eine einfache AutoCAD Zeichung erstellt,
werde Sie Anfang der Woche mal als PDF umwandeln und dann könnte ich Sie per E mail verschicken!

Aber erstmal will ich meinen fertig einbauen und mal sehen wie er lenkt!

Bekomme erst moch zwei U Scheiben gedreht die den Hebel bzw die innenren Lagersitze besser am rahmen klemmen und der Hebel somit auch wirklich nur über die Kugellager dreht!

Achtung, wer hat denn noch einen umlenkhebel für mich, wollte noch eine Sache ausprobieren und ihn zu Ostern an einen Kumpel verschenken!

Gruss Waylon
Seit September 2012 mit H Gutachten

Antworten